Schützengau Landshut sagt Danke bei Alexander Putz

Lob für breite Unterstützung beim bayerischen Schützentag im Juni – OB Putz lobt Verwaltung


Dieser Tage machten sich Gauschützenmeister Gerhard Schipper und Festleiter Manfred Alt auf dem Weg um im Landshuter Rathaus vorstellig zu werden. Im Juni fand heuer in einer dreitägigen Veranstaltung mit breiter Resonanz der Bevölkerung der 68. Bayerische Schützentag nach 60 Jahren wieder einmal in Landshut statt. Dieses Ereignis war auch mit einem großen Aufwand verbunden. Dafür zeichnete in erster Linie der gebildete Festausschuss mit den Vorsitzenden Manfred Alt und Manfred Gallecker und auch viele freiwillige Helfer aus den Vereinen des Gaus.

 

Ein reichhaltiges Programm wurde auserkoren, wozu die Unterstützung auch der Räumlichkeiten der Stadt Landshut existenziell war, um über die Runden zu kommen (auch finanziell). Am Freitag: Bieranstich vor dem Rathaus, Empfang der Delegierten im Salzstadel, Abend Kameradschaftsabend im Bernlochnersaal, Samstag: Delegiertenversammlung in der Ursulinenrealschulturnhalle, Stadtführungen, Besichtigung der Burg Trausnitz, abends Festabend im Bernlochnersaal, sowie am Sonntag Kirchenzug, Festgottesdienst in der Stiftsbasilika St. Martin, Festumzug durch die Landshuter Altstadt, dazu mußte eigens ein Festzelt auf der Ringelstecherwiese aufgestellt werden um die große Schützenschar unterzubringen, wozu die Stadt Landshut ihre Unterstützung gab.

 

Die Festtage standen unter dem Motto: Das Schützenbrauchtum hat in Bayern und in Niederbayern noch einen sehr hohen Stellenwert. Zum einen werden großartige sportliche Leistungen geboten, zum anderen im gesellschaftlichen und traditionellen Bereich Maßstäbe gesetzt. Außerdem legen die Schützen im hohen Maße Wert auf christliches Handeln, Heimatbewusstsein zu schaffen oder zu bewahren und die Werte der bayerischen Kultur und Geschichte weiterleben zu lassen. Dazu ist die Kommunikation unter Menschen in der heutigen Zeit existenziell und ein Gegenpol zu den heutigen Kommunikationsmedien.

 

Oberbürgermeister Alexander Putz hatte dazu die Schirmherrschaft für diese Festtage übernommen und seine ausdrückliche Unterstützung bereits im Vorfeld zugesagt. Gerhard Schipper dankte dafür in seinen Worten beim Besuch im Rathaus. Damit verbunden war auch die Stiftung einer Festscheibe der Stadt Landshut und die Übernahme diverser Kosten. Bei dieser Gelegenheit dankte Schipper auch Putz für den steten Einsatz des Stadtrates und der Verwaltung für das Schützenwesen in der Stadt, denn so das Gauschützenmeisteramt: Wir wissen Ihren Einsatz für die Stadt Landshut, für die Allgemeinheit und für uns Sport- und Schützenvereine sehr zu schätzen.

 

Gerhard Schipper und Manfred Alt überreichten als äußeres Zeichen an Alexander Putz einen bayerischen Löwen, Erinnerungsplaketten und ein Fotobuch. Der Landshuter Oberbürgermeister sprach Worte des Dankes an die Verwaltung aus, die den Schützentag gut unterstützt hat und bewiesen hat, dass man bereit ist, ehrenamtliche Tätigkeit zu stärken und das man funktioniert im Rathaus.

Gerhard Schipper dankte auch dem gesamten Stadtrat und mit den besten Wünschen für eine dankbare und herzhafte Zukunft für die Stadt beendete die Abordnung des Gaus den Dankbesuch.


Like it? Share with your friends!

What's Your Reaction?

lustig lustig
20
lustig
liebe liebe
10
liebe
wahnsinn wahnsinn
6
wahnsinn
toll toll
3
toll
super super
27
super
lol lol
13
lol
Wählen Sie ein Format
Geschichte
Schreibe deine einzigartige Geschichte