Pfettrachs Team und Adrian Timms ganz vorne beim Gau

In Obergangkofen wurden die Utensiliensieger mit der Luftpistole im Schützengau ermittelt


In den letzten Wochen trafen sich alle Luftpistolenteams im Landshuter Gau zum Utensilienschießen in Obergangkofen bei den Wildschützen. Am Samstag fand dazu die Siegerehrung im neu erbauten Vereinsheim statt   Der Dank der Gausportleitung mit Erich Mirlach, Hans Kaczor und Stephanie Schmidhuber sowie der zweiten Gauschützenmeisterin Heinke Gschlößl galt den Wildschützen, die für den Gau auf ihren modernen Schießständen die Veranstaltung über die Bühne brachten. Auch Schützenmeister Alfred Brandstetter  betonte in seinen Ausführungen, dass man diesem „Auftrag“ gerne nachkam und es absolut faire und sportlich hochkarätige Wettkämpfe um die einzelnen Utensilien bzw. dem Gau- und Vortelkönig waren.

Bezirksligist Pfettrachtaler Pfettrach gewann die Mannschaftswertung und Heinke Gschlößl überreichte die große Scheibe des Gaus für den Sieger. Mit Thomas Simon, Richard Vilsbeck, Tobias Hübner und Matthias Gorris schaffte man 956 Punkte und landete vor den Altschützen Mirskofen mit Florian und Helmut Forstmaier, Florian Palmberger und Karl Ostermeier (979 Punkte) einen hauchdünnen Favoritensieg. Die Aichbachtaler Oberaichbach waren bestens in Schuß und belegten mit 983 Punkten (Gaumeister Christian Rauscher, Alex Bischoff, Thomas Goth, Siegfried Buchner) knapp geschlagen immerhin Rang drei (Ring-Teilerwertung) Zweiter. Vfl Landshut Achdorf folgte mit 1032 Punkten auf Rang vier vor den Lindenschützen Hohenegglkofen mit 1206 Punkten. Die Luftpistolenhochburgen Vilsheim (1212) , Hohenthann (1354) und Zweikirchen (1427)  mußten sich mit den Rängen sechs bis acht zufrieden geben – vor Attenhausen und dem ehemaligen Zweitbundesligisten Landshut Schweinbach.

Die besten Einzelschützen wurden im 20-Schußprogramm in der Punktewertung ermittelt. Hier ging der Sieg an den Ahrainer Adrian Timms mit 76 Punkten vor Markus Schipper (Niederaichbach, 80), Kaspar Heimberger (Zweikirchen, 88), Hans-Werner Lück, 94) und Erwin Berghammer (Hohenegglkofen 98).

Gaumeister Christian Rauscher aus Oberaichbach und Andreas Huber aus Vilsheim waren die besten Ringschützen mit je 188 Ringen vor Reinhard Faltermeier aus Hohenthann und Peter Kübler aus Vilsheim mit je 184 Ringen.  Es folgten Richard Vilsbeck, Florian Forstmaier, Hans Kaczor (Altheim), Martin Faltermeier, Hans Weinzierl (Obergangkofen) mit je 183 Ringen.

Die besten Teiler gingen bei diesem Utensilienschießen auf das Konto von Markus Schipper (Niederaichbach) mit 36 Teilern, Adrian Timms (Ahrain, 47 Teiler) und Hans-Werner Lück aus Schweinbach mit einem 52 Teiler.

Die teilnehmenden Mannschaften erhielten neben den Utensilien Sachpreise in Form von Getränken und Brotzeiten, was bei der familären Atmospähre der Luftpistolenschützen immer sehr gut ankommt. Heinke Gschlößl überreichte den Wildschützen Obergangkofen für die Durchführung des Wettkampfes eine Ehrengabe des Gaus und sprach damit die Hoffnung aus, dass auch im nächsten Jahr der Wettkampf in Niederaichbach wieder weit über 100 Schützen an den Stand gehen.

Absender: Alt Manfred, 21016

Das Bild zeigt Sieger Pfettrachtaler Pfettrach mit Vertretern des Gaus, den Wildschützen Obergangkofen, den nachfolgenden Teams und den besten Einzelschützen.


Like it? Share with your friends!

Wählen Sie ein Format
Geschichte
Schreibe deine einzigartige Geschichte
Video
Youtube, Vimeo oder Vine Einbettungscodes