Monika Maul und Celina Jost siegreich im Gau

Wettbewerb im Schützengau Landshut „Dynamisch und aktiv“ der Schützinnen über 40 und Schützenlieslschießen


Die Schützinnen über 40 Jahre im Gau Landshut starteten einen eigenen Wettbewerb unter dem Motto „Dynamisch und aktiv“ und entschieden ihren Wettkampf in der Punktewertung. Hier war Monika Maul aus Hohenegglkofen mit 31 Punkten eine Klasse für sich und gewann diesen Wettbewerb deutlich vor Andrea Pollner aus Piflas, die es auf 39 Punkte brachte. Dritte wurde Anitag Meindl aus Haunwang mit 43 Zählern vor der niederbayerischen Meisterin Gabriele Oelsner aus Piflas (46 Punkte) und Cornelia Hölscher aus Haunwang mit 48 Punkten. Claudia Hommer aus Eugenbach und die neue Gaudamenehrenleiterin Erika Plötz belegten mit 50 und 65 Punkten die Ränge sechs und sieben. Unter die ersten Zwölf kamen noch die mehrmalige Landesmeisterin Christa Rauhmeier aus Obergangkofen, Christina  Betz und Petra Lorenzen-Ried von den Treuen Bayern Landshut, Marion Kolmhuber aus Altheim und Janina Knoop von der SG Bavaria Burg Landshut.

Die älteren Schützendamen traten recht zahlreich an den Ständen an; sie freuten sich über ihre guten Ergebnisse und das sie in einer eigenen Wertung berücksichtigt wurden. Die Teilnehmerzahlen waren mit 33 Aktiven sehr zufriedenstellend in dieser Kategorie. Alle Starterinnen bekamen ein persönliches Präsent sowie ein Abendessen.

In diesem Rahmen fand auch das Schützenlieslschießen 2019 statt. Dabei gewann zuletzt zweimal Jennifer Brücke vom Vfl Landshut sowie von Isarthaler Gündlkofen Carina Kellner. Heuer schnappte sich Carina Kathleen Jost aus Schweinbach den Sieg mit 14 Punkten den Wanderpokal. Sie hatte die geringste Differenz an Punkten zu der von Erika Plötz vorgegebenen Teilerzahl. Die ehemalig Gaudamenkönigin Carmen Stix aus Eugenbach kam auf eine 31 Punktedifferenz und wurde knapp geschlagen Zweite. Tanja Bauer von Bavaria Burg kam auf 40 Punkte und wurde sehr gut platziert Dritte. Anna Herzog von Adlerhorst Ergolding schaffte mit 59 Punkten den vierten Platz vor der Hohenegglkofener Lindenschützin Marianne Walch, die es auf 66 Zähler brachte. Unter die ersten Zehn kamen noch ein: Tina Kammermeier (Bavaria Burg Landshut, 68), Maria Schwaiger (Hubertus Altdorf, 82) Michaela Janker (Edelweiß Altdorf, 82), Anna Mitterhuber  (Niedererlbach) und Marion Kolmhuber (Altheim).

Wer dreimal in Serie oder fünfmal insgesamt gewinnt, erhält den Wanderpokal von Gerhard Schipper in den endgültigen Besitz. Bisher siegten Jeniffer Brücke (2x), Heidi Lachenmayr, Christa Rauhmeier, Angelika Seitz und  Carina Kellner. 77 Teilnehmerinnen waren am Start in Ergolding. Sportlich die beste Leistung vollbrachte Monika Maul aus Hohenegglkofen mit einem 66 Teiler, ging aber aufgrund der Vorgabe leer aus. Die Gaudamen bedankten sich vor allem bei Erika Plötz und Kathrin Hörmannskirchner für die Organisation und Leitung der Wettbewerbe innerhalb  der Damen im Gau Landshut incl. Siegerehrung bei Bayerland Ergolding.

Abs. Alt Manfred, Nr. 21016

Die neuen Gaudamenleiterinnen Kathrin Hörmannskirchner und Claudia Forstmaier dankten der scheidenden Erika Plötz


Like it? Share with your friends!

Wählen Sie ein Format
Geschichte
Schreibe deine einzigartige Geschichte
Video
Youtube, Vimeo oder Vine Einbettungscodes