Der Schützengau

Der Schützengau Landshut umfasst heute 71 Vereine, in denen ca. 5.500 Schützinnen und Schützen organisiert sind. Der Schützenklasse gehören dabei ca. 2500 Sportler


Der Schützengau Landshut umfasst heute 71 Vereine, in denen ca. 5.500 Schützinnen und Schützen organisiert sind. Der Schützenklasse gehören dabei ca. 2500 Sportler an, den Damen ca. 1500 und dem Nachwuchs ca. 1500.

Das Gebiet des Schützengaues Landshut ist nicht völlig identisch mit dem, das der Landkreis Landshut umfasst; würde man die beiden Gebiete übereinander legen, so würde der Landkreis – wäre er anfangs flächengleich mit dem Schützengau – größtenteils die Gebiete und Gemeinden um Vilsbiburg, Pfeffenhausen und Ergoldsbach/Neufahrn verlieren. Eberstall, Ergoldsbach, Hösacker, Weng, Wörth, Günzkofen, Hohenegglkofen, Obergangkofen, Forstaibach, Buch am Erlbach, Berghofen, Reichersdorf, Pörndorf, Unterneuhausen und Hohenthann bilden dabei die Grenzpunkte des Schützengaues Landshut.
Die Aufgabe der Verwaltungseinheit „Schützengau Landshut“ ist in erster Linie die Förderung des sportlichen Schießens. In diesem Zusammenhang werden diverse Wettkämpfe ausgerichtet und Schützen in Kadern gefördert. Ziel der Kader ist es, Leistungsträger des Gaues ab den Nachwuchsklassen für weiterführende Maßnahmen von der Bezirks- bis hin zur Bundesebene zu empfehlen und zu fördern. Um optimale Trainingsbedingungen zu schaffen, strebt der Gau die Einrichtung, beziehungsweise den Bau eines Leistungszentrums an.

Ein weiteres Augenmerk legt der Schützengau Landshut auf die Erhaltung von Tradition und Brauchtum. Als ein Beispiel für gelebtes Brauchtum sollen an dieser Stelle die Böllerschützen genannt werden.


Like it? Share with your friends!

Wählen Sie ein Format
Geschichte
Schreibe deine einzigartige Geschichte
Video
Youtube, Vimeo oder Vine Einbettungscodes